-  IT-Consulting

Wir bieten Ihnen kompetente Beratung und Unterstützung in den Bereichen

Dabei konzentrieren wir uns auf Lösungen, die unsere Kunden maximalen Nutzen bietet, und reduzieren das unvermeidliche Drumherum auf das Nötigste. (Aus dem gleichen Grund hat diese Webseite auch keinen bunten Hintergrund...)


Sytemanalyse

Vor jeder "richtigen" Arbeit steht die Aufnahme der Problemstellung. Dabei konzentrieren wir uns auf das methodisch saubere Erfassen der zentralen Aspekte.

In vielen Umgebungen stellt sich dabei sehr schnell heraus, dass sich um die eigentliche Aufgabenstellung mit der Zeit ein regelrechter Wald an Zusatzanforderungen, Spezialfauml;llen, Sonderlocken etc. angesammelt hat. Unser Ansatz ist, diesen Urwald auf seine Kernbestandteile zu reduzieren:

Komplexitätsreduktion

In den meisten historisch gewachsenen Systemem beobachten wir eine stetig wachsende Zahl von Abhängigkeiten, die, egal wie gut dokumentiert (und meist sind sie es nicht), irgenwann zu Problemen führen -- laut Murphy's Gesetz genau dann, wenn man dies am wenigsten brauchen kann. Unser primärerAnsatz ist es, gemeinsam mit dem Kunden einen unvoreingenommenen Blick auf die Problemstellung zu werfen und auszuwählen,

Eine der dabei häufig auftretenden Anforderungen ist die Integration von, oder Datenübernahme aus, einem Altsystem:

Kommunikationsdesign

Datentransfer findet oft "irgenwie" statt. Das Datenformat ist unvollständig spezifiziert, die Programme oder Module nicht oder nur sporadisch getestet. Irgendwann kracht es deswegen, und keiner kommt darauf, wieso.

Ein Beispiel aus der Praxis: Eine Liste von Benutzern und Zugangskennungen wurde übertragen; ein Benutzer hatte sein Passwort geändert und dabei ein Sonderzeichen verwendet, das als Feldtrenner genutzt wurde. Das gesamte System stand tagelang still.

Sicherheit

Wir verstehen das Wort "Sicherheit" im weitesten Sinne als den Wunsch des Anwenders, dass das Zielsystem stabil genau das tut, wozu es erstellt wurde.

Die häufigste strukturelle Ursache für Sicherheitsprobleme ist die Interaktion von einzelnen Komponenten, die für sich gesehen zwar harmlos sind, aber zusammen zu Problemen führen können. Die tiefer liegende Ursache ist oft eine falsch gezogene Schutzgrenze, oder das Verknüpfen von Prozessen oder Diensten, die dafür ursprüngilch nicht vorgesehen waren.

Das wohl unrühmlichste Beispiel dafür liefert Microsoft mit den immer wieder auftretenden, prinzipiell nicht behebbaren Sicherheitsproblemen des Internet Explorer.

Integration

Mehr als 15 Jahre Erfahrung im Zusammenführen verschiedener Systeme haben bei uns einige Erfahrung hinterlassen, wie die unterschiedlichsten Rechner dazu überredet werden können, einen gemeinsamen Datenbestand oder eine integrierte Infrastruktur zu nutzen.

In der Praxis ist das der erste, aber entscheidende Schritt, um aus zwei oder drei disparaten Datenbeständen ein Ganzes zu formen.

Fehlerjagd

Wir verfügen über langjährige Erfahrung in der Arbeit speziell mit Low-Level-Werkzeugen für Fehleranalyse in Programmen, Rechnernetzen und Netzwerk-Protokollen und können schnell feststellen, welche Seite einen Fehler auslöst und welche die falsche Ein- oder Ausgabe "nur" unzureichend prüft.

Auch das Nicht-Prüfen auf so unspektakuläre Fehler wie "Festplatte voll" erfreut sich leider immer noch großer Beliebtheit.


Linux-Kernel-und Systemprogrammierung

Kein Rechner existiert im Vakuum. Oft sind Geräte anzusteuern, für die es noch keinen Linux-Treiber gibt. Auch in diesem Bereich haben wir langjährige Erfahrung.

Administration und Installation

Selbstverständlich unterstützen wir Sie auch bei der Installation und Administration Ihres Servers und der Arbeitsplätze, die darauf zugreifen.
Wir haben uns auf Linux, insbesondere Debian, spezialisiert.


Unsere Erfahrung

Matthias Urlichs beschäftigt sich seit 1977 mit Computersystemen. Die Problemstellung der zuverlässigen Kommunikation mit dem Anwender, wie auch der Rechner untereinaner, war von Anfang an sein Schwerpunkt.

Nach dem Studium der Informatik in Erlangen und Karlsruhe gründete er zusammen mit Joachim Astel und Ingo Kraupa die Firma noris network GbR (später GmbH, jetzt AG). Sein primäres Aufgabengebiet war die interne Kundenpflege- und Abrechnungssoftware.
Seit 2003 hat er seine Mitarbeit bei noris network reduziert und arbeitet als freiberuflicher Consultant.

Er ist seit 1995 aktiver Linux-Kernel-Entwickler und seit 2003 Debian Developer.

Matthias Urlichs
Schleiermacherstraße 12
90491 Nürnberg
info@m-u-it.de